+43 316 204403

Infopaket anfordern
Über Teilverkauf
VorteileRechner
Angebot anfordern

Älteres Ehepaar schaut sich Unterlagen an einem Schreibtisch an

Mit dem Teilverkauf die energetische Sanierung finanzieren

Veröffentlicht am 02.02.2024

Entdecken Sie in diesem Artikel die Finanzierungshürden der thermischen Sanierung und wie der Teilverkauf Ihnen dabei helfen kann.

In einer Welt, die sich zunehmend mit den Folgen des Klimawandels konfrontiert sieht, wird die energetische Sanierung von Wohngebäuden zu einem entscheidenden Faktor für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Sie umfasst eine Vielzahl von Maßnahmen, die darauf abzielen, den Energieverbrauch von Immobilien zu senken, um langfristig sowohl die Betriebskosten als auch die Umweltbelastung zu reduzieren. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Herausforderungen im Finanzierungsprozess der thermischen Sanierung auf Sie zukommen und welche Möglichkeiten der Teilverkauf Ihnen dabei bietet.

Energetische Sanierung - ein kurzer Überblick

Energetische Sanierung bezeichnet Maßnahmen an bestehenden Gebäuden, die dazu dienen, den Energieverbrauch für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung zu reduzieren und dadurch die Energieeffizienz zu steigern. Das Ziel ist es, den Bedarf an Primärenergie zu senken und CO₂-Emissionen zu vermindern. Energetische Sanierungen umfassen typischerweise das Dämmen von Dach, Außenwänden und Kellerdecke, den Austausch oder die Erneuerung von Fenstern und Außentüren, die Modernisierung der Heizungsanlage, sowie den Einsatz erneuerbarer Energien, wie z.B. Solarthermieanlagen. Diese Maßnahmen tragen nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern verbessern auch den Wohnkomfort und können langfristig zu finanziellen Einsparungen führen.

Energiebedarf für das Heizen senken durch Sanierung

Energieeinsparung beim Heizen schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Fenster und/oder Heizung tauschen, die Installation einer Solarthermieanlage oder die Dämmung von Dach und Fassade - je nach Maßnahme - können bis zu 20 Prozent der Heizkosten eingespart werden. Je mehr Schritte gesetzt werden, desto größer ist das Einsparpotenzial.

Sanierung Heizkosten-Einsparung

  • Fenster tauschen 10 % bis 20 %
  • Neue Heizung installieren 10 % bis 15 %
  • Solarthermie-Anlage installieren 10 % bis 20 %
  • Fassade dämmen 15 % bis 20 %
  • Dach dämmen 15 % bis 20 %

Quelle: https://www.energieheld.de/beratung/energetische-sanierung

Die Zahl der privaten Haushalte in Österreich stieg von 1990 bis 1996 deutlich an. Zwischen 2014 und 2019 ändert sich der Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Endenergieverbrauch kaum und bleibt knapp unter 34 Prozent. Im Jahr 2020 stieg der Anteil auf 36,5 Prozent und lag damit über dem Zielwert von 34 Prozent. Infolge der Covid-19-Pandemie geht der Energieverbrauch zurück, insbesondere im Verkehrssektor.

Der Endenergieverbrauch ist mit 1.142 Petajoule (PJ) im Jahr 2017 und 1.139 PJ im Jahr 2019 der bisher höchste Wert. Aufgrund der Covid-19-Pandemie sank er auf 1.053 PJ im Jahr 2020.

Quelle: https://www.umweltbundesamt.at/umweltthemen/energie/energieverbrauch

Die Herausforderung der Finanzierung

Die finanzielle Belastung, die mit solchen Sanierungsprojekten einhergeht, kann für viele Eigentümer und Eigentümerinnen eine große Barriere darstellen. Insbesondere im höheren Lebensalter, wenn das Einkommen meist begrenzt ist, scheuen viele vor der Aufnahme neuer Kredite zurück oder verfügen nicht über das notwendige Eigenkapital.

Immobilien-Teilverkauf als Finanzierungsmöglichkeit für die thermische Sanierung

Der Teilverkauf ermöglicht es den Eigentümern, bis zu 50 Prozent ihrer Immobilie zu verkaufen und dadurch sofortiges Kapital für die Durchführung von Sanierungsarbeiten zu erhalten. Dies geschieht unter Wahrung des Fruchtgenussrechts, sodass EigentümerInnen weiterhin in der Immobilie wohnen bleiben können.

Teilverkauf mit Engel & Völkers LiquidHome Österreich

Eine Sanierung stellt eine erhebliche Wertsteigerung der Immobilie dar - nicht nur, weil sie den Energieverbrauch senkt, sondern auch, weil sie die Lebens- und damit Nutzungsdauer deutlich erhöht. Engel & Völkers LiquidHome Österreich möchte die energetische Optimierung fördern und bietet deshalb interessante Konditionen für Kunden an, die über den Teilverkauf ihrer Immobilie eine entsprechende Sanierung finanzieren möchten: Steht bei Vertragsanbahnung fest, dass das Geld aus dem Teilverkauf für energiesparende Maßnahmen verwendet werden soll, so wird die daraus erwartete Wertsteigerung der Immobilie bei der Wertermittlung bereits berücksichtigt und kommt somit zu 100 Prozent dem Eigentümer zugute.

Wir streben danach, Ihr verlässlicher Partner zu sein, und beteiligen uns deshalb ab sofort an wesentlichen Instandhaltungsarbeiten Ihrer Immobilie. Dies erfolgt in Form eines Beitrags zu den Kosten, der sich nach unserem Anteil am Miteigentum für  „außergewöhnliche Instandhaltungen“ und „außerordentliche öffentliche Lasten“ richtet. Wenn Sie sich für eine finanzielle Unterstützung dieser Maßnahmen unsererseits entscheiden, passt sich das vereinbarte Nutzungsentgelt entsprechend an. Eine durch die Maßnahmen bedingte Wertsteigerung wird im Falle eines vollständigen Verkaufs proportional zwischen Ihnen und Engel & Völkers LiquidHome Österreich aufgeteilt.

Zu den möglichen Maßnahmen gehören beispielsweise:

  • Gesetzlich erforderliche energetische Sanierungsarbeiten
  • Sanierungen an Dach und Fassade
  • Austausch von Fenstern und Außentüren
  • Erneuerungen bei Zu- und Abwasserleitungen
  • Modernisierung der elektrischen Leitungen

Ein Rechenbeispiel:

Ein Eigenheim, Baujahr 1958, ist 332.000 Euro wert. In den letzten Jahren wurden nur wenige Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt, etwa die Heizungsanlage erneuert. Die kalkulatorische Restnutzungsdauer beläuft sich daher auf 20 Jahre. Nun sollen Dach, Fassade und Kellerdecke gedämmt und die Fenster ausgetauscht werden. Die Kosten dafür liegen bei ca. 100.000 Euro. Gleichzeitig erhöht sich durch die Sanierungsmaßnahmen die kalkulatorische Restnutzungsdauer der Immobilie auf 30 Jahre - was den gutachterlichen Wert auf 432.000 Euro steigert. Darauf basierend wird der Teilverkauf vorgenommen.

Für Teilverkäufer bedeutet dies: Er bekommt die nötigen 100.000 Euro für die energetische Sanierung aus dem Teilverkauf, gegebenenfalls auch noch Fördermittel von der KfW, verfügt aber weiterhin über einen Immobilienanteil, der 332.000 Euro wert ist. Für die Nutzung des verkauften Anteils der Immobilie fällt ein Entgelt an, die sogenannte Nutzungsgebühr. Durch die Einsparung von Energie reduzieren sich aber auch die laufenden Kosten für das Eigenheim. Mit dem Teilverkauf energetisch zu sanieren ist also eine Investition, die sich rechnet - für das Klima und für die EigentümerInnen.

Freiwillige Sanierungsmaßnahmen beim Teilverkauf im Fokus

In Österreich erlebt der Immobilien-Teilverkauf von Engel & Völkers LiquidHome eine wegweisende Veränderung, wenn es um zukünftige Renovierungsmaßnahmen geht. Die Neuerung sieht vor, dass Kunden, die zukünftige freiwillige Renovierungsmaßnahmen planen, dies bei Vertragsabschluss angegeben werden sollte. Hierbei ist ein Gutachten erforderlich, das die geplanten Sanierungen detailliert beschreibt. Die Kostenvoranschläge der Handwerker müssen ebenfalls vorgelegt werden. Diese Transparenz schafft Sicherheit und Verlässlichkeit für alle Beteiligten. Der finanzielle Aufwand für die Sanierungsmaßnahmen wird daraufhin in den Gesamtwert der Immobilie integriert. Somit haben die Sanierungsmaßnahmen einen direkten Einfluss auf die Wertsteigerung der Immobilie. Zu beachten ist jedoch, dass es nach Vertragsabschluss keine Möglichkeit gibt, eine freiwillige Sanierungsmaßnahme nachzureichen. Die Teilverkäuferin beziehungsweise der Teilverkäufer sollte sich daher bereits vor oder während des Vertragsabschlusses bewusst über mögliche erwünschte Maßnahmen sein. Diese vorherige Abstimmung schaffen nicht nur Verlässlichkeit, sondern fördern auch einen nachhaltigen Umgang mit Immobilien, indem geplante Maßnahmen von Beginn an berücksichtigt und in den Gesamtwert der Immobilie eingerechnet werden.

Sanierungen durch Gesetz und Naturereignisse

Des Weiteren übernimmt Engel & Völkers Liquidhome die Kosten für Sanierungsmaßnahmen, die auf gesetzlichen Vorschriften oder höherer Gewalt beruhen. In solchen Fällen tritt der Teilverkäufer in Vorleistung. Im Fall eines Gesamtverkaufs der Immobilie an  Engel & Völkers LiquidHome wird die anteilige Summe der durchgeführten Maßnahme unabhängig von zeitlicher Distanz in Gänze rückerstattet. Hierbei erfolgt die Kostenaufteilung prozentual zum Ankaufsanteil der Immobilie, was beispielsweise bedeutet, dass bei einem Kaufanteil von 50 %, auch 50 % der Kosten für Sanierungsarbeiten von Engel & Völkers LiquidHome übernommen werden. Diese flexible Regelung schafft eine gerechte Verteilung der finanziellen Belastungen und eröffnet neue Möglichkeiten für Teilverkäuferinnen und -käufer auf dem österreichischen Immobilienmarkt. Durch die Finanzierung von Sanierungsmaßnahmen bei vorheriger Ankündigung seitens des Kunden und die Übernahme von Kosten bei gesetzlich vorgeschriebenen oder durch höhere Gewalt ausgelösten Renovierungen schafft Engel & Völkers LiquidHome nicht nur Transparenz, sondern auch eine nachhaltige Grundlage für den Immobilienteilverkauf. Engel & Völkers LiquidHome demonstriert damit die stetige Bereitschaft zur Weiterentwicklung und Anpassung an die individuellen Bedürfnisse der Kunden im dynamischen Umfeld des Immobilienmarktes. Diese Initiative ebnet den Weg für eine zukunftsorientierte, kundenfreundliche Ausrichtung im Bereich des Immobilien-Teilverkaufs in Österreich.

Vorteile und Nutzen für EigentümerInnen

Die Vorteile des Teilverkaufes für die EigentümerInnen sind vielfältig. Sie bleiben weiterhin alleiniger Eigentümer oder Eigentümerin der Immobilie, können darin wohnen bleiben und erhalten sofortiges Kapital für notwendige Sanierungen. Durch die Steigerung der Energieeffizienz ergeben sich langfristige Einsparungen und eine Wertsteigerung der Immobilie. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Beteiligung von Engel & Völkers LiquidHome Österreich an nötigen Instandhaltungsmaßnahmen zu entscheiden.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Finanzierung einer energetischen Sanierung durch einen Teilverkauf eine vorteilhafte Option für Immobilieneigentümer ist, die eine nachhaltige Investition in ihr Eigentum tätigen möchten, ohne sich finanziell zu übernehmen. Diese Methode unterstützt nicht nur die individuelle Wirtschaftlichkeit durch Kosteneinsparungen, sondern trägt auch aktiv zum Klimaschutz bei.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Der Haupteingang, zu dem Engel & Völkers Bürogebäude in der Hafencity.

Kontakt

Möchten Sie mehr erfahren?


Wenn Sie neugierig geworden sind und mehr Informationen über das Teilverkaufsmodell von Engel & Völkers LiquidHome erhalten möchten, können Sie uns ganz einfach kontaktieren.

Kontaktieren Sie uns

Kontakt
Auszeichnungen
Nehmen Sie
Kontakt auf